Urheberrechtsnovelle: Kritiker sprechen von "Freibrief für Rechtsverletzungen"